Das sind die beliebtesten Kryptowährungen

Pixabay © PublicDomainPictures (CC0 Creative Commons)

Anleger möchten Gewinne machen. In der derzeitigen Niedrigzinsphase sind Kapitalanlagen, die eine ordentliche Rendite versprechen besonders attraktiv.

Kryptowährungen gibt es nun schon seit mehr als einem Jahrzehnt. Viele Leser werden sich wohl noch daran erinnern, wie die neue Währung innerhalb kürzester Zeit enorm beliebt wurde und ihren Wert vervielfachte. Doch in den vergangenen Jahren ist viel passiert. Unzählige neue Kryptowährungen sind entstanden.

Wer sich von Anfang an mit dem Thema befasste und sich fortlaufend informiert hat, der wird auch jetzt noch einen guten Überblick über die wichtigsten Währungen haben. Für einen Einsteiger ist es aber nur schwer möglich, sich über die vielen verschiedenen Kryptowährungen und ihre Besonderheiten zu informieren. In diesem Artikel sollen die beliebtesten Kryptowährungen vorgestellt wurden, um interessierten Lesern erste Anhaltspunkte zu liefern.

Der Bitcoin
Der Bitcoin existiert schon seit dem Jahr 2009 und ist die älteste Kryptowährung. Zunächst notierte er nur im Centbereich und wurde kaum beachtet. Doch es dauerte nicht lange, bis sich immer mehr Menschen für die neue Währung interessierten. So stieg der Preis im Laufe der Jahre an. Mittlerweile bewegt sich der Bitcoin im Bereich von mehreren tausend Euro und ist bei Tradern und Anlegern sehr beliebt. Klicken Sie hier und finden Sie heraus, wie der Handel mit Kryptowährungen eigentlich funktioniert und wie er sich vom klassischen Währungshandel unterscheidet.
Beim Broker XTB können Sie ganz einfach mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin handeln.

Ethereum
Ethereum gibt es erst seit dem Jahr 2015. Innerhalb weniger Jahre ist Ethereum zu einer der bedeutendsten Alternativen zum Bitcoin geworden. Es basiert auch auf dem Prinzip der Blockchain und kann genutzt werden, um innerhalb kürzester Zeit Geld auf der ganzen Welt zu versenden.
Ethereum hat, ähnlich wie der Bitcoin, eine enorme Wertentwicklung hinter sich. Von einigen Menschen werden Kryptowährungen wie Ethereum sogar als Form der Geldanlage gesehen. Zwar ist das Geld dort nicht so sicher, wie auf dem Tagesgeldkonto. Doch dafür bieten Kryptowährungen in Zeiten von niedrigen Zinsen auch deutlich bessere Renditechancen.

Tether
Eine weitere beliebte Kryptowährung ist Tether. Sie wird vom Unternehmen Tether Limited ausgegeben und es gibt kein klassisches Mining. Ursprünglich sollte Tether durch US-Dollar abgesichert werden. Jeder ausgegebene Tether sollte durch wenigstens einen US-Dollar gedeckt sein. Dadurch sollte Tether zu einem Stablecoin werden und vor großen Schwankungen geschützt sein. Allerdings wurde nie offengelegt, welche Reserven es tatsächlich gibt. Im Jahr 2019 wurde bekannt, dass die Sicherheiten nicht nur in Form von US-Dollar vorhanden sind. Ein Teil der Sicherheiten besteht aus Forderungen gegen Kreditnehmer und aus anderen Kryptowährungen. Allerdings hat das nicht dazu geführt, dass die Anleger das Vertrauen in Tether verloren haben. Die Währung gehört immer noch zu den Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung.

Bitcoin Cash
Bitcoin Cash ist eine Abspaltung vom klassischen Bitcoin. Sie basiert aus der gleichen Blockchain und entstand am 1. August 2017, als die Blockgröße von einem MB auf acht MB erhöht wurde. Die Nutzer, die gegen die Protokolländerung SegWit waren, setzten diese nicht um. Dadurch gab es eine Abspaltung und es entstanden zwei Kryptowährungen. Wer zuvor einen Bitcoin hatte, hatte nach der Abspaltung einen Bitcoin und einen Bitcoin Cash. Kurz nach der Abspaltung war Bitcoin Cash enorm beliebt. Mittlerweile hat sich der Hype ein wenig gelegt. Trotzdem ist die Währung nach wie vor sehr beliebt.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.