Die Kredite der Deutschen – Höhe, Laufzeiten & Rückzahlung auf einen Blick

Die Kredite der Deutschen – Höhe, Laufzeiten & Rückzahlung auf einen Blick

Die Konjunktur boomt und viele Menschen in Deutschland fühlen sich sicherer denn je. Sie wagen den Schritt ins Eigenheim, bauen ein Haus oder suchen sich eine Eigentumswohnung. Wie das Alter und die verschiedenen Lebensphasen das Kreditverhalten beeinflussen, zeigen die folgenden Grafiken. Besonders spannend: Immer mehr Deutsche entscheiden sich für einen Kredit – und vor allem junge Leute nehmen vermehrt auch Kleinstkredite in Anspruch.

Neue Statistik: Die Deutschen nehmen mehr Kredite auf

So ist die durchschnittliche Kredithöhe in den vergangenen drei Jahren um fast 18 Prozent gestiegen. Während der Kreditbedarf im Jahr 2015 noch bei rund 9.552 Euro lag, nutzten die Deutschen im Jahr 2017 Kredite in Höhe von 10.272 Euro. Wie stark das Alter das Kreditverhalten beeinflusst, zeigt die Grafik. Jeder Mensch durchläuft im Laufe seines Lebens bestimmte Phasen, die auch Einfluss auf seine Finanzen nehmen. Ist es als junger Mensch besonders wichtig, Geld in Ausbildung, Karriere und ein eigenes Auto zu investieren, so wandelt sich das nach dem Abschluss des Studiums oder der Ausbildung. Die Grafik verdeutlicht, wie hoch ein Kredit innerhalb verschiedener Altersgruppen in den Jahren 2015, 2016 und 2017 ausgefallen ist. Besonders fällt auf, dass das Alter enorm über die Höhe des Kredites entscheidet. Vom Schulabschluss bis zum Eintritt ins Rentenalter steigt der Kreditbedarf stetig an und fällt danach stark wieder ab.

Reisen, Wohnen, Studium: Gezielte Kredite bei jungen Erwachsenen

Insbesondere in jungen Jahren zeigen sich deutliche Änderungen: So verdoppelt sich die durchschnittliche Kredithöhe von 18 bis 19 Jahren bis zu 25 bis 29 Jahren beinahe. Im Jahr 2017 lag sie bei 4.334 Euro bei den 18 bis 19-Jährigen und bei 8.341 Euro bei den 25 bis 29-Jährigen. Vor allem junge Erwachsene nutzen erfolgreiche Online-Kreditvergleichsportale wie smava.de und vergleichen gezielt Angebote. Bis zu einem Alter von 60 bis 64 wächst die Kredithöhe dann auf bis zu 11.133 Euro an (2017). So sorgt der Ruhestand offenbar dafür, dass Deutsche weniger Neuanschaffungen planen. Mit einer Laufzeit von 49 Monaten im Jahr 2017 hat sich die durchschnittliche Laufzeit innerhalb von 10 Jahren übrigens um rund 9 Prozent erhöht. Noch 2007 wählten die Deutschen eine geringere Laufzeit von 44,8 Monaten.

Zahlungsschwierigkeiten in Berlin & Bremen

Besondere Unterschiede zwischen neuen und alten Bundesländern zeigen sich hier nicht. Denn während Baden-Württemberg zwar mit 7,50 Prozent auf dem zweitniedrigsten Rang liegt, haben auch nur 8,80 bzw. 8,70 Prozent der Sachsen und Thüringer Schwierigkeiten dabei, ihre Kredit abzubezahlen. Vergleichsweise schwierig ist indes in Nordrhein-Westfalen mit 11,20 Prozent. Probleme bei der Rückzahlung scheinen also eher mit der wirtschaftlichen Situation generell zusammenzuhängen. So liegt die Rate bei Berlinern und Bremern bei 12,70 Prozent, dicht gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 11,20 Prozent und Sachsen-Anhalt mit 11,00 Prozent. Die Schlusslicht bildet Bayern mit nur 6,90 Prozent. Im Schnitt haben 9,40 Prozent der Deutschen Schwierigkeiten dabei, ihre Kredite regelmäßig und vollständig abzuzahlen.

Infografik: deutsche Kreditnehmer

Infografik: deutsche Kreditnehmer – Höhe, Laufzeiten & Rückzahlung

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.